19.7.2015 Großglockner Berglauf

Vorläufige Covid19-Maßnahmen

"So viel wie notwendig, so wenig wie möglich!." Dieses Motto haben wir uns bzgl. der COVID19-Maßnahmen zurecht gelegt. Einerseits haben wir als Veranstalter und ihr als Teilnehmer die per Verordnung geregelten COVID19-Maßnahmen zu befolgen, andererseits haben wir uns selbst Auflagen erteilt um die Sicherheit für uns alle zu erhöhen. Unser Ziel war es verhältnismäßig und evidenzbasiert vorzugehen. Vorbehaltlich der finalen behördlichen Genehmigung wurden folgende Maßnahmen festgelegt:

 

+ Teilnehmer und das Organisationsteam unterliegen per Verordnung der 3G-Regel (geimpft, getestet, geneßen)

+ MNS in Innenräumen

+ Vorwiegend geimpfte Helfer in Innenbereichen mit Teilnehmerkontakt

+ Einbahn-Regelung in der Registrierung und im Merchandise

+ Pasta Party in der Tennishalle mit Ein- und Ausgangskontrolle: Unbedingt die Startnummer mitnehmen, Begleitpersonen, die in der Registrierung Voucher für die Pasta Party erwerben können, registrieren sich beim Eintritt

+ Zutrittsregelung (zumindest beim Berglauf) zum Startareal

+ Startblockeinteilung nach erwarteter Endzeit und längere Zeitabstände zwischen den Blöcken um eine bessere Verteilung auf der Strecke zu schaffen

+ Im Startkorridor ist ausreichend Platz vorhanden - somit werden wir einen "sanften" Massenstart durchführen

+ Die Helfer an den Berglauf-Labestationen arbeiten (wie jedes Jahr) ausschließlich mit Handschuhen

+ Einbahn-Regelung in der Zielverpflegung - Eintritt ausschließlich für Teilnehmer - Ausgabe von verpackten Essen (wir bitten um Verständnis, dass die Zielverpflegung heuer einfacher ausfällt!)

+ Der Bus-Shuttle steht ausschließlich für Teilnehmer zur Verfügung - Begleitpersonen können 2021 leider nicht transportiert werden

+ Statt der Siegerehrung werden die Preise im Haus der Steinböcke übergeben - ausgenommen davon ist die Siegerehrung der Berglauf Top 10 w/m aufgrund des Weltcups