19.7.2015 Großglockner Berglauf

Aktuelles

Wasser als „Cardiogerät“

Sportbecken Kärnten Therme

Wasser ist bei den momentanen Temperaturen wohltuend und wenn Sie darin nicht nur baden, sondern auch vorwärts kommen wollen, wird das unter Umständen ganz schön anstrengend!

Seit langem kennt man die positiven Eigenschaften des Wassers und setzt es in der Rehabilitation, Therapie und natürlich auch im Training ein. 

[weiterlesen]

 

 

Kärntner Sportpickerl: Schuld an allem ist der Sigurdsson

Panini produzierte erstmals ein Stickeralbum mit Kärntner Sportlern und Vereinen. Die Idee dazu lieferte – ohne es zu wissen – ein isländischer Fußballer. Ab sofort gibt es Sticker und Album bei Spar.

[weiterlesen]

 

 

 

 

 

 

Gute Ziele brauchen klare Vorsätze

UNIQA, Thomas Janzten

Zum Neujahr gibt es viele gesunde Vorsätze für ein besseres Leben: Gesünder ernähren, mehr bewegen, mehr Zeit haben. Die meisten Vorsätze scheitern jedoch schon nach ein paar Wochen. Das muss nicht so sein. Hier die besten Tricks, gesunde Vorsätze im neuen Jahr erfolgreich umzusetzen.

[weiterlesen]

 

 

 

"Der Glockner - Das Rennen" am 02. März 2019

Der Glockner - Das Rennen

„Der Glockner – Das Rennen“ ist ein einzigartiges Event das es so in Österreich kein zweites Mal gibt. Zwei Skifahrer bilden ein Team und bezwingen 2 Gipfel in nur 1 Tag. Beginnend am Gipfel „Schareck“ startet der Erste über eine nicht präparierte Skiroute hinab ins Tal. Dort angekommen warten weitere 100 Höhenmeter – auf Ski oder zu Fuß-, welche überwunden werden müssen. Der Zweite startet am Gipfel der Hochfleiss auf beinahe 3.000 Meter Seehöhe. Von dort hat der zweite Duathlet rund 1.100 Höhenmeter, diesfalls größtenteils auf präparierter Piste bis ins Tal, wo die Gesamtzeit des Teams gestoppt und gewertet wird.

[Weiterlesen]

 

 

Dein Trainingsschwerpunkt im Herbst/Winter: Krafttraining

Das Wort Fit leitet sich ursprünglich aus einer Art Anleitung für ein Training der sportmotorischen Fähigkeiten ab: F für Frequency (Häufigkeit), I für Intensity (Anstrengunsgrad), T für Time (Dauer). Wer fit werden will, hat demnach in einer angepassten Häufigkeit mit einem passenden Anstrengunsgrad in angemessener Dauer zu trainieren. Dies gilt für alle sportmotorischen Fähigkeiten, insbesondere für die Kraft.

[weiterlesen]